Sie sind hier: Startseite » Hegeringe » Hegering Winsen

Hegering Winsen

Fläche:

18.000 ha
Gebiet:Elbmarsch von Rosenweide bis Tespe
Reviere:32
Mitglieder:ca. 200
Besonderheiten:---
Wildarten:Rotwild, Schwarzwild, Rehwild, Dachs, Fuchs, Hase, Kaninchen, Marder, Fasan, Rebhuhn, Wildtaube, Iltis, Wiesel
Name/ Funktion Anschrift Kontakt
Rudolf Klippel
Hegeringleiter
An der Kleinbahn 7a
21423 Winsen / Luhe
Tel.: 04171 / 733 32
Mobil: : 0171 9348 704
Mail: Leiter-Winsen(at)JLH-Online.de
Helge Lütjens
stellv. Hegeringleiter
Weidenstieg 21
21423 Winsen / Luhe
Tel.: 04171 / 619 16
Mail: stellv.Leiter-Winsen(at)JLH-Online.de
Volker Schulz
Kassenwart
Hoopter Str. 82
21423 Winsen / Luhe
Tel.: 04171 / 74394
Mail: Kasse-Winsen(at)JLH-Online.de
Marcus Wellmann
Schriftführer
Mühlenkamp 2B
21435 Ashausen
Tel.: 04174 / 599748
Mail: Schriftfuehrer-Winsen(at)JLH-Online.de
Rudolf Klippel
Schießobmann
An der Kleinbahn 7a
21423 Winsen / Luhe
Tel.: 04171 / 733 32
Mail: Schiessen-Winsen(at)JLH-Online.de
Klaus Schulz
Öffentlichkeits-Obmann
Kolkweg 8
21423 Drage
Mobil: 0173 8126 751
Mail:
Oeffentlichkeit-Winsen(at)JLH-Online.de
Hundeobmann   Mail: Hunde-Winsen(at)JLH-Online.de
Bläserobmann   Mail: Blaeser-Winsen(at)JLH-Online.de

 
Elbmarsch Hegejagd 2019

 

Am 19. Januar 2019 war wieder einmal Raubwildjagd in der Elbmarsch. Diese seit Jahren erfolgreiche revierübergreifende Raubwildbejagung wurde dank der Teilnahme zahlreicher Jägerinnen und Jäger (über 70 Teilnehmer!) und einer hervorragenden Organisation wieder einmal ein großer Erfolg. Und das steht bei den Jägern der Elbmarsch im Focus, damit auch in den nächsten Jahren weiterhin erfolgreich auf Hasen, Fasan und Enten gejagt werden kann. Und nicht zuletzt profitiert auch die übrige bodenbrütende Vogelwelt von diesen Engagements der Jäger.

 

Die Ziele dieser jährlich stattfinden Jagd sind hierbei klar definiert:

 

  • Reduzierung von Raubwild durch effektive, revierübergreifende Jagd

  • Förderung des Kontakts der teilnehmenden Jäger

  • Niederwildhege

  • Öffentlichkeitsarbeit (Seuchenverhinderung, Schadenreduzierung für die

    Landwirtschaft)

     

Schon in den frühen Morgenstunden ging s los. Ansitz auf Fuchs, Marderhund etc. für die einen, Krähenjagd für die anderen, bevor man sich später für die weitere Bejagung von Natur- und Kunstbauten sowie Schilflöcher und Strohballen traf.

 

Hier wurden dann die Baujäger mit ihren Hunden von den Organisatoren in zwei Gruppen eingeteilt und die Jäger für die Bejagung an Strohballen und Schilflöchern verteilt.

 

Unterbrochen wurde die Jagd dann von einem zünftigen Mittagessen in Krümse bevor dann die Schilftreiben und Baujagten fortgesetzt wurden.

 

Gegen Abend dann das Strecke legen:

 

Es kamen 1 Dachs, 10 Marderhunde, 16 Füchse, 2 Steinmarder, 1 Iltis, 1 Baummarder, 8 Nutrias und 14 Krähen zur Strecke.

 

Eine beeindruckende Leistung aller beteiligten!

 

Ein Großteil der Strecke wurde für die Aktion Fellwechsel de DJV gesammelt. Dafür stehen dem Hegering Winsen mittlerweile zwei großen Gefriertruhen zu Verfügung. 

Nachdem die Strecke verblasen wurde, ging es zum gemeinsamen Schüsseltreiben, bei dem ein kräftiges Büfett aufgetischt wurde.    

        

                                                                                                               K.Schulz (JLH)



Strecke legen - Organisator Otto Twesten ( Hunden ) bedankt sich bei allen Teilnehmern


 Lehrgang "Fallenschein"
 gemäß Niedersächsischen Jagdgesetz


Referent:Revieroberjäger Stephan Lissner

Termine:
 
Freitag, 15.03.2019 um 19:30 Uhr
und
Samstag, 16.03.2019 um 09:00 Uhr

Ort: 21423 Winsen / Luhe An der Kleinbahn 7a

Lehrgangsgebühr: 65 Euro

Mindestteilnehmerzahl:12 Personen / max. 25 Personen

Verbindliche Anmeldung an Stephan Lissner:
Tel.: 04189/635 oder per Mail: stephan.lissner@web.de
Mit der Anmeldung ist die Lehrgangsgebühr im voraus zu zahlen. Damit gilt die Teilnahme als verbindlich.

Bei Überbuchung des Lehrgangs wird die Lehrgangsgebühr zurück erstattet.