Sie sind hier: Startseite » JLH INFO » Behörden

Behörden



 Der Landkreis Harburg informiert

 Verlängerung des Jagdscheins

 Die Verlängerung von Jagdscheinen zum Jagdjahr 2018/19 ist ab dem 14.02.2018 möglich.

 Folgende Unterlagen müssen vorgelegt werden:

·         das Jagdscheinheft

·         ein ausgefüllter und unterschriebener Antrag

·         ein Nachweis über eine bestehende Jagdhaftpflichtversicherung

(die Versicherungen stellen entsprechend gültige Bescheinigungen aus; die Vorlage der Jahresbeitragsrechnung reicht nicht aus!) und

       ggf. ein Passfoto (sofern in das Jagdscheinheft keine weitere Verlängerung eingetragen werden kann).

 Die Verlängerung kann persönlich im Bürgerservice des Landkreises Harburg erfolgen.

 Dieser steht Ihnen wie folgt zur Verfügung:

 Hauptstelle:                                                   Montag und Dienstag:            7:30 17:00 Uhr

 21423 Winsen, Schloßplatz 6                       Mittwoch und Freitag:             7:30 12:00 Uhr

                                                                       Donnerstag:                            7:30 18:00 Uhr

                                                                       Samstag:                                 9:00 12:00 Uhr

 Außenstellen:

 21244 Buchholz, Innungsstr. 6 und              Montag und Dienstag:             8:00 16:00 Uhr

 21218 Hittfeld, An der Reitbahn 6                Mittwoch und Freitag:              8:00 12:00 Uhr

                                                                      Donnerstag:                             8:00 17:00 Uhr

 Oder per Post direkt bei der Unteren Jagdbehörde. Der verlängerte Jagdschein wird Ihnen per Rechnung zugeschickt.

 Zudem können Sie die Unterlagen persönlich im Rahmen der amtlichen Hegeschau von 12:00 Uhr 13:30 Uhr bei den Mitarbeitern der Unteren    Jagdbehörde abgeben. Ihre Unterlagen werden vor Ort entgegen genommen, den verlängerten Jagdschein erhalten Sie voraussichtlich binnen zwei      Wochen nach Abgabe per Rechnung.

 Bitte beachten Sie auch die Zuständigkeiten Ihrer Jagd- und Waffenbehörde!


Jagdpachtverträge

Pachtverträge sind von dem/der Jagdpächter/in bei der Unteren Jagdbehörde anzuzeigen. Dieses sollte bis spätestens Mitte März erfolgen. Eine aktuelle Revierkarte muss beigefügt sein. Bitte bedenken Sie, dass Angliederungen angezeigt werden müssen.

Der/die Pächter/in muss erklären, auf welchen zusätzlichen Flächen (Bezeichnung Jagbezirk und Größe) er/sie zur Jagdausübung als Eigentümer/in, Nießbrauchberechtigte/r, Jagdpächter/in oder Begehungsscheininhaber/in berechtigt ist (§ 20 NJagdG). Ein entsprechendes Formular finden Sie auf der Homepage des Landkreises Harburg. Dieses senden wir Ihnen auf Anfrage auch gern zu.

Alle Jagdpächter/innen weisen wir darauf hin, dass sie am 01.04.2018 im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein müssen. Bitte denken Sie daran, Ihren Jagdschein rechtzeitig zu verlängern.


Nationales Waffenregister

Seit der Einführung des Nationalen Waffenregisters zum 01.01.2013 müssen wir die Waffendaten wesentlich detaillierter erfassen als bisher. Fehlende oder unklare Daten waren bis Ende 2017 nachzuerfassen. Auch durch die tatkräftige Unterstützung der Jäger konnte dieses Ziel fristgerecht erreicht werden. Hierfür bedanken wir uns! 


Aufbewahrung von Schusswaffen und Munition

Ab dem 06.07.2017 traten Änderungen des Waffengesetzes in Kraft. Unter anderem im Bereich der sichereren Aufbewahrung von Schusswaffen und Munition. Hierzu haben wir ein Informationsblatt zusammengestellt, welches Sie umseitig finden. Bei Fragen rufen Sie uns gerne an!


Abschusslisten und Abschussplanung; Jagdstatistik Niedersachsen

Das Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz führt als oberste Jagdbehörde ein zentrales Jagdstatistikprogramm ein. Ziel ist die landesweit einheitliche, zentrale und softwaregestützte Erstellung von Listen und Auswertungen über Entwicklungen der Abschussergebnisse. In diesem Jahr müssen die Unteren Jagdbehörden die jährlichen Abschusslisten deshalb erstmals revierbezogen elektronisch an das Ministerium übermitteln. Hierzu ist es erforderlich, dass alle Revierinhaber ihre Abschusslisten sorgfältig führen und bis zum 15. Februar abgeben (§ 25 Abs. 6 S. 2 NJagdG).

Bei der Dateneingabe für das Jagdjahr 2016/17 ist aufgefallen, dass einige Abschusslisten nicht vollständig, unrichtig oder gänzlich unlesbar geführt wurden.

Sofern eine Abschussliste nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht, entsteht für alle Beteiligten ein erheblicher Mehr- und Kostenaufwand.

Notieren Sie daher bitte den Jagdbezirk, nach Möglichkeit mit Angabe der Jagdbezirksnummer. Zudem ist erlegtes Schalenwild nach laufender Nummer, mit dem Tag der Erlegung und nach Geschlechtern getrennt einzutragen. Auch ist das Fallwild einzeln zu erfassen. Eine bloße Summenangabe für eine Schalenwildart reicht nicht aus. 

Ferner plant das Ministerium, in diesem Jahr mit der Vorbereitung einer elektronischen Abschussplanung zu beginnen. In absehbarer Zeit soll es möglich sein, dass die Revierinhaber die Abschusspläne und -listen online führen und elektronisch an die Untere Jagdbehörde übermitteln. Über Fortschritte in diesem Projekt werden wir Sie rechtzeitig informieren.


Formulare zum Jagd-, Sprengstoff- und Waffenrecht

Informationen, Hinweisblätter und Formulare rund um das Jagd-, Sprengstoff- und Waffenrecht sind auch online abrufbar. Dahin gelangen Sie über folgenden Link:

www.landkreis-harburg.de

(Eingabe Schnellsuche: Jagd, Sprengstoff oder Waffe; Rubrik: Formulare)


Ihre Jagd- und Waffenbehörde

des Landkreises Harburg


Ansprechpartner der Waffenbehörden im Landkreis Harburg:


            Ansprechpartner beim Landkreis Harburg (auch Jagdrecht):


            Funktionspostfach: waffenbehoerde(@)lkharburg.de 


           Herr Tinkl                    Produktverantwortlicher

                                               04171  693-452  

           Frau Lambeck            Jagdrecht allgemein, besondere waffen- u. jagdrechtliche Erlaubnisse

                                               04171  693-716   

           Frau Schulz                 Buchstabenbereich A - I

                                               04171  693-118

Herr Deppe                  Buchstabenbereich K - P 

                                               04171  693-451

Herr Stelzner               Buchstabenbereich J, Q - Z

                                               04171  693-477         


Bei Besuchen im Kreishaus bitten wir um vorherige Terminvereinbarung!

(dies gilt nicht für die Jagdscheinerteilung und verlängerung im Bürgerservice)

Weitere Informationen und Vordrucke finden Sie auch auf der Homepage des Landkreises Harburg unter:

www.landkreis-harburg.de 


            Ansprechpartner/innen bei den Städten und Gemeinden (nur Waffenrecht):  


            Stadt Buchholz           Herr Peters

                                               04181  214-231

                                               rene.peters(@)buchholz.de


            Gemeinde Seevetal   Herr Boettger

                                               04105  55-2246

                                              m.boettger(@)seevetal.de


            Stadt Winsen              Herr Ziegert

                                               04171  657-186

                                               ziegert(@)stadt-winsen.de


 
 
Veterinäramt Landkreis Harburg:

Von Somnitzring 13 in 21423 Winsen/Luhe, Telefon: 04171 / 693-466

Montag - Donnerstag von 8:30 Uhr - 16:00 Uhr, Freitags von 8:30 Uhr - 13:00 Uhr